Cinder & Ella

 

Vielen lieben Dank an den One bzw. Bastei Lübbe Verlag, der mir dieses Buch zum lesen und rezensieren zur Verfügung gestellt hat!

 

Daten:

 

Titel: Cinder & Ella

Autorin: Kelly Oram

Verlag: One (Bastei Lübbe)

Seitenanzahl: 448

Preis: 12,90 Euro (Broschiert)

Erscheinungsjahr: 2018

 

 

Inhalt:

 

Gerade als Ella mit ihrem Internetfreund Cinder unterwegs im Auto chatted, passiert der Unfall. Ein par Monate lang liegt Ella im Koma und als sie dann aufgeweckt wird, der Schock: Ihre Mutter war tot! Als könnte es nicht schlimmer werden, wird sie nach einem Jahr voller OPs und Rehas zu ihrem Vater geschickt, der Ella nach ihrem siebten Lebensjahr verlassen hat. Das ist erstmal eine große Umstellung für sie, denn sie muss auf eine neue Schule gehen, hat plötzlich zwei Stiefschwestern und muss zu einer Psychologin. Dann kommt noch dazu, dass sie schwere Verbrennungen auf ihrem Körper erlitten hat, die sie auf keinen Fall zeigen möchte. Eines Tages rafft sich Ella aber auf und meldet sich bei ihrem Internetfreund Cinder wieder, der fast umgekommen ist vor Sorge. Was Ella aber nicht weiß, hinter Cinder steckt der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood...
Meine Meinung:
Wie sehr viele Bücher fand ich auch dieses mega gut! Es hat mich sofort mitgerissen und schon nach den ersten 100 Seiten liefen mir die ersten Tränchen. Man kann schon fast sagen, dieses Buch hat mich zerstört! Am Ende dachte ich mir: ''Das darf doch wohl nicht wahr sein! Ich kann nicht mehr! Ich bin fertig mit der Welt!''
Ja gut, ich sage nur, dieses Buch ist nicht für schwache Nerven geeignet!
Ansonsten war der Schreibstil von Kelly Oram sehr fließend, die Idee der Geschichte war nicht nur brilliant, sondern wurde auch spitze umgesetzt!
Bei diesem Buch kann ich keineswegs meckern und vergebe daher 5/5 Sterne!